Aquarium Guide – Der Leitfaden für Aquariumbesitzer

Aktualisiert: 27. August 2019

Der Aquarium Guide zeigt schnell und übersichtlich auf, was dafür nötig ist. So können schon bald Fisch & Co zu Hause einziehen und ihr Unwesen im gut ausgeleuchteten Becken treiben. Dabei ist das optimale Zusammenspiel von Pflanzen und Deko besonders essentiell. Aquarien begeistern längst nicht mehr nur Kinder. Heute zählen diese belebten Wasserbecken zu den beliebtesten Haustierbesitzen, gleich nach Hunden, Katzen und Nagern. Natürlich liegt hierbei die Mühe nahe, den Fischen einen möglichst natürlichen Lebensraum zu gewähren. Nicht immer stellt sich das als eine leichte Tat heraus, weshalb es diesen Aquarium Guide schließlich gibt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Um die Algen Bildung im Wasserbecken nicht zu fördern, ist es wichtig, einen optimalen Standplatz für das Aquarium zu wählen. Von dort aus darf dem Becken nicht zu viel direkte Sonneneinstrahlung zukommen.

  • Direkt nach der Inbetriebnahme des Aquariums dürfen nicht alle Fische in das Wasserbecken gelassen werden, damit sich der benötigte Bakterienhaushalt an die Tiere anpassen kann. So kann es zu keinen bösen Überraschungen kommen.

  • Das Aquarium wird gleich zu Beginn korrekt aufgestellt und eingerichtet. So entstehen auch später keine weiteren Probleme. Dies kann vom richtigen Standort, wie eben erwähnt, bis hin zur geeigneten Deko alles betreffen.

Was rät der Aquarium Guide zum Thema Anschaffung?

Wichtig ist, dass ein möglichst großes Becken mit dem Fassungsvermögen von zumindest 160 Litern zum Einsatz kommt. Sie können selbstverständlich auch ein Wasserbecken mit 300l nutzen. Die durchschnittlichen Größenmaße sind für ein solches Becken 100x40x40cm. Es gibt viele Komplettsets auf dem Markt, welche die Pflege der Fische deutlich vereinfachen.

Neben dem benötigten Becken beinhalten solche Sets oftmals auch andere wichtige Komponenten, wie etwa die Beleuchtung, einen Filter, ein Thermometer sowie eine Heizung. Hin und wieder sind solche Sets natürlich mit noch weiteren Zubehörstücken ausgestattet, aber das sind die Grundbestandteile.

Ehe es zum Aquarium kaufen kommt, muss sichergestellt werden, dass auch ein entsprechend passender Platz für das Becken gegeben ist. Wenig direkte Lichteinstrahlung stellt hier die oberste Priorität dar, weshalb die Kunden für gewöhnlich eine Positionierung an der Wand preferieren.

Wo also das Aquariumbecken richtig platzieren?

Jeder Test empfiehlt einen ruhigen Platz. Im besten Fall handelt es sich dabei um eine tragende Wand, an welcher das Wasserbecken aufgestellt wird. Wichtig ist vor allem zu beachten, dass ein solches Becken bereits ohne seine liquide Füllung ein entsprechendes Gewicht auf die Waage bringt. Ein starker Untersatz, wie etwa ein massiver Holzschrank, werden empfohlen.

Oftmals setzen Anfänger der Wasseraquaristik auf Nano Cubes, in denen wenige Fische leben. So soll sich erst einmal mit dem Gebiet der Fische auseinandergesetzt werden. Zwar sind solche Nano Würfel oft nicht allzu groß. In den meisten Fällen sind sie mit dunklen Rückwänden und kleinen Lampen ausgestattet. Die dunklen Wände sorgen dafür, dass trotz allem ein möglichst natürlicher Lebensraum durch Versteckmöglichkeiten geschaffen werden kann. Sie können sich auch hier so ein Aquarienglas kaufen.

Auch wird gerne auf das richtige Aquarium Home Reef gesetzt, welches Riffoptik herbeizaubert.

Aquarium in der Wand

Wie sieht es mit der Einrichtung aus?

Besonders, wenn es um das Thema der Einrichtung geht, gibt es viele wichtige Punkte im Aquarium Guide. Weil es um die artgerechte Haltung von Fischen geht, darf nicht mit dem bloßen Augen gehandelt werden. Die hübsche Optik ist entsprechend mit den Bedürfnissen der Tiere kombinierbar, solange diese dabei beachtet werden.

Salmler benötigen zum Beispiel viele Pflanzen in ihrer Umgebung, um sich gut verstecken zu können. Entgegen der allseits verbreiteten Theorie, dass es sich bei Salmlerfischen um eine Gattung handelt, die gerne in Gruppen bleibt, sind dies wahre Einzelkämpfer.

Erst in einer brenzlichen Gefahrensituation schließt sich der Salmler mit seinen Mitbewohnern zusammen und bildet eine Gruppe. Da das Aquarium einen eher kleinen Raum für die Fische darstellt, werden sie hier oft in Gruppen zu sehen sein. Trotz aller einzelkämpferischer Ader sind die Tiere harmonisch, solange sie einen Vorteil aus der Lage ziehen können.

So wie es bei dieser einen Gattung verschiedene Arten gibt, verhält es sich mit allen Bewohnern im Wasser.

Es ist wichtig, vor dem Einrichten des Beckens zu prüfen, auf welche Pflanzen die Tiere ansprechen. Jedem neuen Mitglied der Wasseraquaristik bleibt es letztlich vorbehalten, ob davon alle Bedürfnisse oder zumindest der Großteil erfüllt werden. Falls Sie ein 60l Aquarium haben empfiehlt sie bei Platzmangel deswegen ein Fischtank mit 80l zu kaufen.

Welchen Vorgang empfiehlt der Aquarium Guide beim Besatz der Pflanzen?

  • Die Pflanzen dürfen nicht sofort eingesetzt werden. Sie müssen sich zunächst noch an die Raumtemperatur gewöhnen.

  • Besonders beim ersten Einsetzen ist darauf zu achten, dass jede Pflanze einzeln drankommt. Das Wasser sollte dementsprechend bereits im Becken und der Innenraum schon fertig dekoriert sein.

  • Die Entfernung der abgestorbenen Blätter und Stängel ist wichtig.

  • Besonders die hochwachsenden Pflanzen sollten befestigt werden. Hier spricht der Aquarium Guide die klare Empfehlung aus, solches Grün mit Steinen zu beschweren. Der Einsatz von Steinwolle ist in so einem Fall ebenfalls sehr gefragt.

Tipp: Besonders in der Einlaufphase, die ein paar Tage bis Wochen dauern kann, ist es normal, dass die Pflanzen so manche ihrer Blätter verlieren. Das ist kein Grund zur Sorge.

So wird mittels pflanzlicher Dekoration auf das Befinden der Fische geachtet:
  • Die Gegenüberstellung der Fische und deren natürlicher Lebensräume.

  • Abklärung, ob und wo die richtige Einrichtung erhältlich ist.

  • Sind es Fische aus der Süßwasser- oder Meerwasseraquaristik?

  • Ist der Platz des Aquariums gut auf die gewünschte Menge an Fischen ausgelegt? Eventuell Vergleiche mit dem Aquarium Guide, ob das Becken auch den benötigten Maßen entspricht.

Was für eine Dekoration hat einen hohen Wert für die Fische?

Man kann den pH-Wert im Wasserbecken äußerst genau feststellen und daran ausmachen, ob es den Tieren damit gut geht. Fischfreundlich ist es immer dann, wenn es einen möglichst hohen pH-Wert aufweist.

Hinweis:
Das Wasser muss immer aufbereitet werden, wenn der Kalkgehalt entsprechend hoch ist. Dieser Umstand ist auch davon abhängig, wie kalkhaltig das im Becken verwendete Leitungswasser ist. Der handelsübliche Wasseraufbereiter hilft hier bereits weiter.

Was sagt der Aquarium Guide zum Schluss noch?

Ohne Frage ist der richtige Standort vom Aquarium wichtig. Hinzu kommen entsprechend lebensraumähnliche Deko und Bepflanzung. Aber auch eine intensive Betreuung der Fische darf nicht vernachlässigt werden. Leben alle Tiere im Becken, ist das Hauptaugenmerk auf das richtige Futter und die Gesundheit der Tiere zu legen. Gerade zu Beginn, wenn sich die Algen- und Bakterienbildung noch an das vorherrschende Klima gewöhnen muss, ist eine intensive Beobachtung notwendig.

Auch besteht die Möglichkeit zu regelmäßigen Wassertests. Eine Ausstattung, die eine möglichst genaue Eingrenzung vom pH-Wert zulässt, gibt es in jedem Fachhandel zu kaufen. In Komplettsets sind diese meist direkt enthalten.

Alternativ gibt es CO² Diffusor, die hier behilflich sind. Dabei handelt es sich um kleine Fläschchen, die mit einem Trennmittel versehen sind. Vermischt mit dem Wasser aus dem Aquariumbecken lässt sich so eine Farbe bestimmen. Die wiederum wird einer Farbe zugeschrieben. So einem Mittel liegt stets ein Vergleichsblatt dabei. Auf diesem ist jeder Farbe ein eigener Wert zugewiesen. Dieser entspricht dem pH-Wert im Wassergehalt.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
Tetra AquaArt Discovery Line 174610
Tetra AquaArt Discovery Line 174610
2,11K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (2)
Tetra AquaArt Komplett 60
Tetra AquaArt Komplett 60
1,32K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
687+
1+
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Aquarien

Vergleichssieger
Aquarium Guide - Der Leitfaden für Aquariumbesitzer
Zum Angebot »