Fadenalgen bekämpfen

Simon Simon

Algen im Aquarium

Sind Sie auf der Suche nach einem vernünftigen Leitfaden zur Bekämpfung von Fadenalgen? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten nach der Vergleichsübersicht.

Unsere Kaufempfehlungen

Sehen Sie sich in jedem Fall auch die Produktbeschreibungen und die Rezensionen der Kunden beim Händler an.

Testsieger

Tetra Aquarien Außenfilter EX 1200 Plus

Der Tetra EX Außenfilter 1200 plus ist die leistungsstarke Lösung für die Filterung aller Becken von 200L bis 500L.

Das verschmutzte Aquarienwasser wird durch verschiedene Filtermedien 5-fach gereinigt.

Zum Angebot
Preis-Leistung

SunSun HW-505A

Der SunSun HW-505A ist superleise, eignet sich für Süß-und Salzwasseraquarien bis 400 Liter und gehört zu der neusten Generation der Aquarienfiltertechnik.

Zum Angebot
Empfehlung

Tetra Aquarien Außenfilter EX 800 Plus

Der Tetra EX Außenfilter 800 plus ist die leistungsstarke Lösung für die Filterung aller Becken von 100L bis 300L.

Die Reinigung des Filters und der Austausch der Medien wird durch komfortable Träger an den einzelnen Filtereinsätzen erleichtert.

Zum Angebot
  • Vorab, Fadenalgen haben Sie nur, wenn eine gute Wasserqualität im Aquarium herrscht.

    Trotzdem sind Fadenalgen störend und deshalb zeigen wir Ihnen ein paar Wege auf, wie Sie diese Fadenalgen bekämpfen können.

  • Fadenalgen ernähren sich von einem Nährstoffüberschuss in Ihrem Aquarium. Phosphat und Nitrat sind beliebte Nährstoffe, von denen sich Fadenalgen ernähren.

    Doch auch viel Sonnenlicht oder eine andere Art der Bestrahlung, lässt die Algen wachsen und gedeihen.

    Hier sollten Sie unbedingt die Beleuchtungszeiten prüfen, schon eine Reduzierung der Beleuchtungszeit, kann einen positiven Effekt haben, um Fadenalgen zu bekämpfen.

  • Vielleicht denken Sie jetzt, dass Sie die Fadenalgen einfach aus dem Aquarium entfernen können und damit ist das Problem behoben.

    Leider muss ich Ihnen sagen, dass im Netz zu lesen ist, dass dies nur eine kurzfristige Lösung darstellt.

    Denn auch, wenn Sie es schaffen, alle Algen zu entfernen, so haben Sie das Problem, welches zum Wachstum der Algen geführt hat, leider noch nicht behoben.

    Auch nach einer Entfernung, müssen Sie weiter gegen die Fadenalgen kämpfen.

Fadenalgen im Aquarium

Fadenalgen gehören in die Art der Grünalgen

Wie das Wort schon sagt, kann man sich diese Fadenalgen wie kleine Fäden vorstellen. Watteartig halten sie sich an anderen Pflanzen oder an Gegenständen im Aquarium fest.

Wenn man mehrere Berichte bzw. Artikel im Netz vergleicht, dann kann man erfahren, was man gegen Fadenalgen unternehmen kann und wodurch genau diese entstehen.

Was genau müssen Sie nun alles prüfen, um sicherzustellen, dass die Fadenalgen auch nach der Entfernung nicht wiederkommen? Im ersten Schritt, sollten Sie die Beleuchtung kontrollieren.

Bartalgen im Aquarium

Halten Sie sich an die Beleuchtungszeiten für Ihr Aquarium? Schauen Sie bitte in die Anleitung, welche Zeit der Beleuchtung, dort empfohlen wird.

Wichtig wäre auch, ob das Aquarium in der direkten Sonne steht, auch dies fördert das Wachstum von Fadenalgen.

Welchen Strahler nutzen Sie? Benutzen Sie vielleicht Neonröhren, welche bereits veraltet sind?

Falsches Licht, wirkt sich negativ aus und das nicht nur auf die Algen, sondern auch auf Ihre Fische.

Dann gehen wir dem Nährstoffüberfluss auf den Grund. Wie oft füttern Sie Ihre Fische?

Können Sie sicherstellen, dass nur Sie die Fische füttern oder gibt es vielleicht mehrere Leute, welche die Fische mit Futter versorgen?

Einfach mal einen Zettel hinlegen, mit der Bitte die Fütterung festzuhalten.

Ein anderes wichtiges Thema ist die Sauberkeit. Wir konnten schon klären, dass Fadenalgen nicht entstehen, wenn das Aquarium in einem schlechten Zustand wäre.

Phosphat und Nitrat, die schon als beliebte Nährstoffe genannt wurden, entstehen durch Pflanzenreste und Fischkot.

Hier können Sie nur mit Sauberkeit und Wasserwechsel gegensteuern.

Etwas anderes was helfen könnte: Das Aquarium für drei Tage abzudunkeln, weil Licht das Wachstum dann nicht fördern kann.

Fadenalgen im Aquarium

Welche Ursachen führen nun zu Fadenalgen?

Fassen wir alle Punkte noch einmal zusammen. Das Licht und die Sonneneinwirkung ist ein wichtiger Faktor. Empfohlen werden viele Wasserpflanzen und deren regelmäßige Düngung.

Verhinderung von Nährstoffüberfluss durch Fütterungskontrolle. Ein sauberes Aquarium trägt zur Vermeidung bei. Fadenalgen, die nicht wachsen, müssen nicht bekämpft werden.

Achten Sie schon beim Kauf auf die richtige Form und Beschaffenheit des Aquariums. Hierbei ist es hilfreich wenn Sie ein Aquarium mit 300l kaufen. Prüfen Sie unbedingt, ob Sie zu viele Fische im Aquarium haben.

Fragen Sie einfach beim Händler Ihres Vertrauens nach. Im Internet ist oft zu lesen, dass es geholfen hat, täglich 50% der Wassermenge auszuwechseln.

Auch eine Verdunklung über einen Zeitraum von drei Tagen, soll aufgrund des Lichtentzuges hilfreich sein.

Wie bekämpfen wir nun die Fadenalgen?

Beim Lesen von Ratgeber oder Artikel im Netz, treffen wir auf viele Fadenalgenvernichter.

Viele Aquarium Besitzer stellen sich allerdings die Frage, ob es auch ohne den Einsatz von Chemie möglich ist, die Algen dauerhaft fern zu halten.

In der Tat gibt es ein paar entscheidende Tipps.

Wollen Sie ein Aquarium auf lange Sicht ohne Fadenalgen, dann müssen Sie schon beim Kauf darauf achten, dass Sie das richtige Aquarium kaufen.

Natürlich kümmern wir uns erst um die Algen, wenn sie in unserem Aquarium wachsen und nicht schon beim Kauf. Doch sind die Fadenalgen einmal da, dann können Sie mit Wasserpflanzen gegensteuern.

Wasserpflanzen erzeugen Sauerstoff bei Tageslicht

Wasserpflanzen verzehren, die Nährstoffe, die die Algen zum Wachsen benötigen und dämmen damit das Wachstum der Fadenalgen ein.

Außerdem sorgen die Wasserpflanze für ausreichend Sauerstoff im Aquarium.

In der Dunkelheit, verzehren die Wasserpflanzen allerdings auch wieder Sauerstoff.

Ein Sauerstoffmangel im Aquarium führt nicht nur zum Algenwuchs, sondern auch zu kranken Fischen im Wasser.

Damit die Wasserpflanzen immer gut gedeihen, empfiehlt sich einen Dünger zu verwenden.

Im Internet gibt es viele Hersteller, welche Ihnen behilflich sein werden.

Auch der Austausch mit anderen Nutzern kann sehr hilfreich sein. Wenn Sie ein Meerwasseraquarium kaufen gelten die selben Punkte.

Zusammenfassung Ursachen für Fadenalgen

  • Beleuchtung und Sonnenlicht

  • regelmäßige Düngung

  • Nährstoffüberfluss Phosphat und Nitrat

  • Sauberkeit

  • Aquarium Form und Beckenverhältnisse

  • viele Wasserpflanzen – Sauerstoff Steigerung bei Sonnenlicht

  • zu viele Tiere im Aquarium

  • regelmäßige Wasserwechsel täglich 50% der Wassermenge optimal

  • tote Pflanzenrest entfernen

  • Zuführen von Sauerstoff

Mit Wasserpflanzen, Beleuchtungs- und Fütterungskontrolle zum algenfreien Aquarium.

Eine Beratung vor dem Kauf wird empfohlen: Welche Form des Aquariums wird empfohlen? Wie viel Fische, sollte ich einsetzen?

Weitere Informationen zum Themengebiet Aquarium finden Sie auf unserer Übersichtsseite.